December – Macro Macro

So I got my close-up lenses last month… ^^
Yes, I know, it’s not „real“ macro, but I don’t want to afford a macro lens just yet and for playing around and experiemnting they will do just fine.

And that’s what I will do this month, play around, experiment and, of course, show you what I did.

If you have any tipps for me, techniques, subjects, tricks – I’m open for suggestions, I’m really new to this 😉 .

Also, da hab ich nun letzten Monat meine Nahlinsen bekommen… ^^

Ja, ich weiß, es ist kein „echtes“ Makro, aber vorerst will ich mir einfach kein Makro Objektiv leisten und zum Rumspielen und Experimentieren wirds ja wohl reichen.

Und genau das werde ich diesen Monat machen, rumspielen, experimentieren und, selbstredend, euch die Ergebnisse zeigen.

Falls ihr Tipps für mich habt, Techniken, Motive, Tricks – immer her damit, ich bin wirklich ein Neuling in dem Bereich 😉 .

macro lens with flower and lens flaers

Advertisements

18 Gedanken zu “December – Macro Macro

    1. Naja, eine Nahlinse (ich hab +1, +2, +4 und +10) sind ja an sich nur Vergrößerungslinsen, die man aufs Objektiv raufschraubt, während ein Makroobjektiv von vorneherein auf das Fotografieren kleiner Gegenstände ausgelegt ist. Und bei den Linsen gibts da eben Nebenwirkungen wie Verzerrung und Lichtschwäche… deswegen sind Fotos von Makroobjektiven qualitativ hochwertiger und dann eben „echtes Makro“

      Gefällt 1 Person

      1. Die sind mir ehrlich gesagt zu teuer (hab auch erst gegoogelt, nachdem dus erwähnt hast, aber die vielen bei der Ursprungsrecherche preislich schon raus) will ja nach entsprechender Übung direkt in ein hochwertiges Objektiv investieren 🙂

        Gefällt mir

      2. Macht Sinn, die Möglichkeit hab ich ja mit meiner Kamera nicht. Die Raynox sind so teuer gegenüber anderen Linsen, weil sie eben keine normalen Linsen sind, sondern sog. Achromaten. Das heißt, dass mit ihnen die von Dir aufgelisteten Verzerrungen, z.B. die achromatische Aberration, nicht entstehen. Soweit ich verstanden habe 😉 Darum hab ich gefragt, ob Du die mal ausprobiert hast.

        Gefällt 1 Person

    1. Focus stacking klingt wirklich interessant 🙂 schau ich mir mal genauer an. Danke 😀

      Also mein Nahlinsenset war nicht so teuer ^^ klarerweise hab ich nicht gleich das Teuerste genommen, weil auf die Dauer soll ja schon ein richtiges Makroobjektiv her, das darf dann auch gern was kosten, wenns hochwertig ist, aber danke für den Tipp :-).

      Die Lösung akut ist an sich zum Spielen und Testen, mal reinfühlen, ob das auch auf die Dauer was für mich ist und sich die Ausgabe für richtiges Makro dann auch lohnt.
      Mir fällt ja ständig was Neues ein, was ich unbedingt probieren will, ich bleib aber nicht zwangsläufig dabei und dann möcht ich kein teures Zeug rumfliegen haben, das ich nie benutz.

      Gefällt 1 Person

    1. Merci 🙂 freu mich schon, das wird noch spannend diesen Monat, ich hab schon so lang nix mehr mit Fotografie gemacht ^^ und danke für den Vorschlag 😉 ich hatte das zwar auch schon überlegt, aber dass du es dann angebracht hast hat mich letztlich überzeugt, diesen Monat das Makroding durchzuziehen 🙂

      Gefällt mir

  1. Zwar bin ich fotografietechnisch höchstgradig unterbelichtet. 🙂 Ausufernde Technik-Tipps von meiner Seite bleiben dir also erspart. Aber ein sehr abwechslungsreiches Motiv für Nahaufnahmen kann ich dir schon empfehlen: Schnee. Insbesondere wenn’s etwas kühler ist (auch tagsüber Minusgrade sind ideal) und es einige Tage keinen Neuschnee gibt. Dann verändern sich die vorhandenen Schneekristalle jede Nacht durch den Reif und so hat man jeden Tag ein neues Motiv vor der Linse.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s